Aktuelle Nachrichten

Der Dortmunder Fernleitungsnetzbetreiber Thyssengas bereitet sich proaktiv auf den Transport von Wasserstoff und anderer grüner Gase vor. In diesem Zuge schafft das Unternehmen in einem ersten Schritt 25 zusätzliche Stellen, die den Aufbau eines "Thyssengas-H2-Startnetzes" aus dem bisherigen Erdgasnetz heraus vorantreiben sollen. Damit unterstreicht Thyssengas den eigenen Anspruch, Wegbereiter und Gestalter der Energiewende zu sein.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen

  • FNB geben erste Antworten auf die neuen gaswirtschaftlichen Rahmenbedingungen
  • Erste Anschlüsse für LNG-Anlagen sind bis 2022/2023 möglich
  • Die Wasserstoffvariante zeigt stark wachsende Transportbedarfe

Dortmund, 23.06.2022 – Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat am 23.06.2022 die Alarmstufe im Notfallplan Gas ausgerufen. Die Alarmstufe ist die zweite von insgesamt drei Eskalationsstufen.

Die Gasversorgung in Deutschland ist aktuell uneingeschränkt gewährleistet. Es gibt derzeit keine Versorgungsengpässe.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Thyssengas GmbH Prof. Dr. Klaus Homann hat anlässlich der gestrigen Aufsichtsratssitzung erklärt, dass er für eine weitere Amtszeit als Aufsichtsrat nicht mehr zur Verfügung steht. Als sein Nachfolger an der Spitze des Aufsichtsrats wurde Hilko Schomerus gewählt.

Gemeinsam mit Dr. Ralf Schiele, Geschäftsführer Markt & Technik der STEAG GmbH, tauschte sich Dr. Thomas Gößmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Thyssengas GmbH, über die Bedeutung von Wasserstoff für die Energiewende aus. Im Fokus standen die Chancen und Herausforderungen für die Realisierung eines schnellen Wasserstoff-Markthochlaufs.

nachhalTG IN DIE ZUKUNFT

Als Fernleitungs­netzbetreiber sind wir Teil der Energie­wirtschaft, als Unternehmen Teil der Gesellschaft. Daraus erwächst Verantwortung – auf ökologischer, ökonomischer und sozialer Ebene. Wie wir dies bei Thyssengas umsetzen, zeigen wir in unserem Nachhaltigkeits­bericht.

Erfahren Sie mehr

Kundeninformation

Hier finden Sie weitergehende Informationen zur Krisenvorsorge und der Frühwarnstufe Notfallplan Gas.

Erfahren Sie mehr

Infoassistent

Unser Info­assistent bietet Transport­kunden Infor­ma­ti­onen zu Ein- und Aus­speise­­punkten und über­sichtlich auf­bereitete Daten zu der Kapa­zitäts- und Buchungs­situation.

Infoassistent starten

EESy® / VMS (VIP-NCG-TTF-L und Zevenaar)

Über die Online-Systeme EESy® und VMS der Thyssengas können Sie Ihre gebuchten Kapazitäten online einsehen sowie in die im Marktgebiet NCG geführten Bilanzkreise bzw. Subbilanzkonten ein- und ausbringen.

EESy starten   ·   VMS starten

Kapazitätsbuchung

Die Vermarktung von Transport­kapazitäten in unserem Gasfern­leitungsnetz erfolgt aus­schließ­lich über die europäische Kapazitäts­plattform PRISMA.

PRISMA

100 Jahre Thyssengas

2021 war ein ganz besonderes Jahr für unser Unternehmen und unsere Belegschaft: Gemeinsam feierten wir den 100. Geburtstag der Thyssengas GmbH

Digitale Chronik

100 Jahre Unternehmens­geschichte in vier Minuten als Film


Thyssengas Profil

Verbindung in die Zukunft.

Erfahren Sie mehr

Netzzugangsmodell

Netzzugangsmodell EESy

Erfahren Sie mehr