Projekt Ruhrtalleitung: Fernleitungsnetzbetreiber Thyssengas führt Leitungsbauarbeiten in der Arnsberger Straße in Wickede durch – vierter Bauabschnitt beginnt

Ab Dienstag, den 09.04.2024, führt der Fernleitungsnetzbetreiber die bereits im Januar begonnenen und kommunizierten Bauarbeiten in der Arnsberger (zuvor Voßwinkeler) Straße fort. Der vierte Bauabschnitt beginnt.

Der vierte Bauabschnitt erstreckt sich auf einer Länge von ca. 250 Metern und hat zur Folge, dass die südliche Fahrspur (Fahrtrichtung Wickede) für die Dauer der Maßnahme von ca. sechs Wochen gesperrt wird. Der Bauabschnitt knüpft an das Ende des vorherigen Abschnitts (Beginn Arnsberger Straße) an. Der Verkehr kann entlang der Baustelle weiterfließen und wird durch eine temporär errichtete Ampelanlage geregelt.

Die Planung und Umsetzung der Maßnahmen erfolgen in enger Abstimmung mit den Vertretern der Gemeinde Wickede, den zuständigen Behörden und Straßen.NRW. Thyssengas bittet um Verständnis für die entstehenden Beeinträchtigungen. Die beschriebene Maßnahme steht im Zusammenhang mit dem Projekt Ruhrtalleitung.

Über das Projekt Ruhrtalleitung

Aufgrund gestiegener Kapazitätsbedarfe baut die Thyssengas GmbH seit 2018 ihr Gastransportsystem in der Region Wickede / Arnsberg / Meschede – die sogenannte Ruhrtalleitung – aus. In mehreren Bauabschnitten wird das bestehende Leitungssystem erneuert und in diesem Zuge die Transportkapazität erhöht. Über die Ruhrtalleitung werden die nachgelagerten Netze der örtlichen Stadtwerke sowie zahlreiche Großabnehmer wie Industriebetriebe oder Kraftwerke mit Gas versorgt. Die Fertigstellung des Gesamtprojekts ist für 2026 geplant.

Zurück